Ostersonntag | Pontifikalamt

Heute erinnert sich die Kirche, die Gemeinschaft der Christinnen und Christen, an die Auferweckung Jesu.
Gott hat den Weg seines Sohnes angenommen, hat unwiderruflich Ja gesagt zu dieser Welt.
Gott hat seiner Schöpfung die Treue zugesagt:

Auferweckung dessen, was verloren scheint –
nicht ewiges Verlorengehen im Vergessen

Hoffnung in den Zweifelsparolen
Zweifel an der Hoffnungslosigkeit

Auferstehung vom Tod zum Leben
statt Vernichtung des Lebens in den Tod

Diese Erinnerung lässt uns hoffen, dass unser Weg nicht im Leeren versandet und in eine letzte Sinnlosigkeit versinkt.
Nicht der Tod als letzte Schranke, die alles Leben in sich verschlingt, sondern Leben als Antwort Gottes auf den Tod.

 

Gedanken zu den Schriftlesungen zum Tag von Prior P. Jakob Deibl