Stift Melk - UNESCO-Welterbe
  • Stift Melk >
  • Tourismus >
  • Informationen >
  • Führungen

Führungen

Diese Seite drucken

 

Besichtigung / Einzelreisende

Besichtigung des Stiftes mit deutschsprachiger Führung:

  • April bis Oktober: 10 Uhr / 11 Uhr / 12 Uhr / 13 Uhr / 14 Uhr / 15 Uhr / 16 Uhr
  • November bis März: 11 Uhr / 14 Uhr

Der geführte Rundgang umfasst die Kaiserstiege, den Kaisergang, das Stiftsmuseum in den ehemaligen Kaiserzimmern mit dem Titel "Vom Gestern ins Heute", den Marmorsaal, die Altane und die Prunksäle der Stiftsbibliothek. Die hochbarocke Stiftskirche ist im Anschluss ohne Führung zu besichtigen. (April-Oktober) Im Winterbetrieb ist die Kirche Teil der Führung
Dauer: ca. 50 Minuten (Hauptsaison) bzw. ca. 60 Minuten (Winterbetrieb)
Das Ticket zur Stiftsbesichtigung beinhaltet auch den Eintritt in den Stiftspark mit dem barocken Pavillon (Mai bis Oktober) und zur Nordbastei mit dem Wachaulabor (ganzjährig geöffnet, die Terrasse der Nordbastei kann witterungsbedingt geschlossen sein).
Eintrittskarten zur Stiftsbesichtigung sind an der Kassa im ersten Innenhof links erhältlich. Jänner/Februar befindet sich die Kassa in der Nordbastei).
TIPP: An manchen Tagen kann es durch zahlreiche Gruppenführungen im Museum ziemlich voll werden. Es empfiehlt sich daher eine Besichtigung zur Mittagszeit oder am Nachmittag. Stiftspark und Bastei können bereits vor dem Stiftsrundgang besichtigt werden.

Besichtigung des Stiftes ohne Führung:

  • täglich von April bis Oktober, 9 bis 17:00 Uhr (letzter Einlass)
  • von November bis März ist die Besichtigung nur mit Führung um 11 Uhr und 14 Uhr möglich

Eine Stiftsbesichtigung ohne Führung umfasst die Kaiserstiege, den Kaisergang, das Stiftsmuseum in den ehemaligen Kaiserzimmern mit dem Titel "Vom Gestern ins Heute", den Marmorsaal, die Altane, die Prunksäle der Stiftsbibliothek und die Stiftskirche.
Mit dem Ticket zur Stiftsbesichtigung ohne Führung können weiters der Stiftspark mit dem barocken Pavillon (Mai bis Oktober) und die Nordbastei mit dem Wachaulabor (ganzjährig geöffnet, die Terrasse der Nordbastei kann witterungsbedingt geschlossen sein) besichtigt werden.
Es gibt Raumtexte sowie Objektbeschreibungen in den Museumsräumen. In den Stiftshops sind Führungsbücher in verschiedensten Sprachen erhältlich.
TIPP: Die Mittagszeit oder der Nachmittag sind die ruhigere Besichtigungszeit.

 

Empfohlene Aufenthaltsdauer für den gesamten Stiftsbesuch: mindestens 2,5 Stunden (Mai bis Oktober)