Stift Melk - UNESCO-Welterbe

Erbe und Auftrag

Diese Seite drucken

 

976 wurden die Babenberger von Otto II mit der Ostmark belehnt um damit die Grenzen des Deutschen Reiches nach Osten zu sichern. Den Babenbergern geland es diese Mark nach Norden und Osten auszuweiten und zu sichern. In dieser Ostmark gab es Burgzentren, die militärische, geistige und wirtschaftliche Mittelpunkte bildeten und so der Bevölkerung Schutz boten. Die Babenberger siedelten in Melk bereits ein geistliche Gemeinschaft - Kanoniker - an.

Als Melk durch die Ausdehnung der Mark an Bedeutung verlor, entschloss sich Leopold II. die Melker Burg in ein Kloster umzuwandeln. Landespatron Koloman und einige der ersten Herrscher Österreichs, die Markgrafen Heinrich, Adalbert und Ernst waren zu dieser Zeit bereits in Melk bestattet. Leopold II. rief Benediktiner aus Lambach in Oberösterreich nach Melk, die das Gebet am Grab der Babenberger sowie die Arbeit als geistliches Zentrum der Region aufrecht erhalten sollten.

Am 21. März des Jahres 1089 stiftete der österreichische Markgraf Leopold II. (1075-1095) aus dem Geschlecht der Babenberger Kirche und Burg auf dem Felsen von Melk dem ersten Benediktinerabt Sigibold und seinen Mönchen. Seither leben und wirken im Stift Melk in ununterbrochener Folge Mönche nach der Regel des heiligen Benedikt. In der Klosterbibliothek wird noch jenes Exemplar der Regel aufbewahrt, das die Mönche aus ihrem Heimatkloster mitgebracht hatten. Es handelt sich dabei also um ein Manuskript, das etwa 1000 Jahre alt ist.

Trotz mancher äußeren Schwierigkeiten blühte das Kloster. Die Melker Annalen, das Melker Marienlied überstanden den fürchterlichen Klosterbrand 1297 und zeigen die Regsamkeit der Mönche dieser Zeit. Es gab eine Schreibstube im Kloster und die Wurzeln der Klosterschule für Sängerknaben gehen in das Jahr 1160 zurück.

 

Das Stift Melk von Abt em. Dr. Burkhard Ellegast

 

BUCHEMPFEHLUNG:

Das Stift Melk

Abt em. Dr. Burkhard Ellegast OSB

€ 59,90

derzeit ausverkauft, bald wieder erhältlich im Stiftsshop oder zu bestellen unter shop@stiftmelk.at