Stift Melk - UNESCO-Welterbe

Sommerkonzerte

 

Programm Sommerkonzerte 2021
Programmheft Sommerkonzerte 2021

Sommerkonzerte - Eine musikalische Reise durch die Zeit             online Ticket Shop

Kulturgenuss im Stift Melk

Die Vorfreude auf die Sommerkonzerte im Stift Melk ist heuer besonders groß. Seit nunmehr 25 Jahren bietet das weltberühmte Kulturensemble jungen Künstler*innen mit dieser Veranstaltungsreihe eine Bühne. Gespielt wird bei abendlichen Konzerten und Matineen im Kolomanisaal und in der Stiftskirche sowie bei den heiligen Messen, am 31. Juli 2021 bildet noch der barocke Gartenpavillon Kulisse für das Eröffnungskonzert „Ein Potpourri der Epochen“. Die Zuhörer*innen werden bis 29. August auf eine musikalische Zeit- und Weltreise mitgenommen. Auf dem Programm steht Musik aus Südamerika bis Wien, die Stücke aus Klassik, Moderne - und auch jazzige Klänge - versprechen abwechslungsreiche und genussvolle Hörerlebnisse.

Junge Talente & bekannte Musikerinnen und Musiker

Die Musiker*innen, die die Sommerkonzerte mitgestalten, zählen zu den großen Nachwuchstalenten unseres Landes, sie sind Studierende der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und des Mozarteums bzw. Preisträgerinnen und Preisträger des Prima la musica-Musikwettbewerbes (NÖ Landessieger 2021).

Zum Ensemble der heurigen Sommerkonzerte gehören aber auch bekannte Künstler wie Kunstpfeifer Nikolaus Habjan oder Albin Paulus und Musikerinnen und Musiker aus der Region, wie Publikumsliebling Erika Foramitti, Musikschulleiter Walter Loibl, Organist Florian Neulinger oder Gitarrist David Mandlburger.

Besondere Hörerlebnisse

Die Sommerkonzerte werden vom Stift Melk veranstaltet, künstlerische Leiterin ist seit 2013 die Organistin und Pianistin MMMag. Ines Schüttengruber. Als Lehrbeauftragte bietet sie jungen Nachwuchskünstler*innen, die teilweise auch bei ihr studieren, die Möglichkeit, Bühnenerfahrung zu sammeln und ihr Können zu zeigen. Interessierte an Kultur erwarten dabei wirkliche Hörerlebnisse, denn das künstlerische Niveau ist hoch, die Stücke anspruchsvoll. Jedes Programm ist anders – es werden ungewöhnliche Instrumente, bekannte und selten gespielte Melodien von bemerkenswerten Ensembles zu sehen und zu hören sein. Das Repertoire umfasst Klavierkammermusik, Lied, Orgelkonzerte, Orgel plus, Bläserensembles, Jazz-Duo.

Von 31. Juli bis 29. August 2021 wird von Freitag bis Sonntag gespielt;
die Vorstellungen dauern zwischen 60 und 70 Minuten, es gibt keine Pause.

Auszüge aus dem Programm

Ein Potpourri der Epochen | Samstag, 31. Juli, 19.00 Uhr, Open Air im Stiftspark vor dem Gartenpavillon 

Südamerikanische Impressionen | Sonntag, 1.August, 11.00 Uhr, Matinee im Kolomanisaal 

Sunday Rhapsody | Sonntag, 8.August, 11.00 Uhr, Matinee im Kolomanisaal 

Jubilato | Sonntag, 8. August, 20.00 Uhr, Orgelkonzert bzw. Orgel plus in der Stiftskirche 

More of Us – Klassik und mehr | Freitag, 13. August, 19.00 Uhr, im Kolomanisaal

Heiße Luft | Samstag, 14. August, 19.00 Uhr „Wanderkonzert“ mit Beginn in der Stiftskirche, Fortsetzung im Kolomanisaal

Mozart & Samba | Freitag, 20. August, 19.00 Uhr, im Kolomanisaal

Junge Talente | Samstag, 28. August, 19.00 Uhr, im Kolomanisaal

Dowland – der erste Singer-Songwriter? |Sonntag, 29. August, 11.00 Uhr, Matinee im Kolomanisaal

zum Programm | online Shop ...