Stift Melk - UNESCO-Welterbe

 

 

„Cervisia Mellicensis“ Melker Stiftsbier

Der gewählte Produktname „Cervisia Mellicensis“ ist lateinisch und bedeutet „Melker Bier“. Er steht damit begrifflich in einer Linie mit dem historischen Geschichtswerk „Chronicon Mellicense“ (P. Anselm Schramb, 1702) oder auch der aktuellen wissenschaftlichen Buchreihe „Thesaurus Mellicensis“ der Stiftsbibliothek. Geist und Kulinarik ergänzen einander in der Geschichte des Melker Klosters besonders gut.

Für ein Benediktinerstift lag die Zugabe der Benediktenwurzel (als Essenz) nahe. Sie wird auch im Kräutergarten des Stiftes kultiviert und kann dort betrachtet werden. Als Bierstil wählte man das Steinbier. Dabei wird während des Brauvorgangs die Maische durch erhitzte Steine gekocht. Das Bier hat einen kräftigen Charakter, geschmacklich entfaltet es eine leichte Karamellnote.

Das Flaschenbier ist ab sofort im Stiftsshop erhältlich, bei Veranstaltungen wird es auch immer wieder angeboten werden.

Öffnungszeiten: Shop in der Nordbastei | täglich 9 bis 18 Uhr |Preis pro Flasche € 3,50