Stift Melk - UNESCO-Welterbe

50 Jahr Jubiläum Melker Stiftsorgel

Diese Seite drucken

 

Pater Bruno Brandstetter, der seit 72 Jahren als Stiftsorganist die Königin der Instrumente in der Stiftskirche spielt, freut sich gemeinsam mit Josef Schweighofer (Stiftsorganist seit 2014) und Ines Schüttengruber (Organistin und künstlerische Leiterin der Sommerkonzerte im Stift Melk) auf das Jubiläumskonzert "50 Jahre Melker Stiftsorgel - Prof. Peter Planyavsky " am 16. August.

50 Jahre Melker Stiftsorgel – Festkonzert | Peter Planyavsky, Orgel | Ticket online
Werke von Georg Muffat, Franz Liszt, Robert Fuchs, Hans Haselböck, Peter Planyavsky (Improvisation)

Die Stiftsorgel wurde 1731 von Gottfried Sonnholz erbaut.  Das  barocke Gehäuse stammt noch aus  dieser Zeit.  Leider wurde das barocke Pfeifenwerk bei einem Umbau 1929 zerstört. Dieses damals minderwertige Instrument wurde 1970 abgetragen und ein völliger Neubau von der Firma Gregor Hradetzky durchgeführt. Die Orgelweihe fand am 12. Oktober 1970 statt.  Im Jahr 2004  wurde die Orgel von der Firma Schuke Berlin umfassend restauriert und die Registeranlage unter völliger Belassung der mechanischen Funktionsweise mit einem elektronischen Registerspeicher versehen.