Stift Melk - UNESCO-Welterbe

Einen Stern spüren

Diese Seite drucken

 

 

Einen Stern spüren
Michael Hofmann

Herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung: 26. März 2022 | 19 Uhr | Säulenhalle Stift Melk

Sonderausstellung mit Holzschnitten von Michael Hofmann | Säulenhalle Stift Melk | täglich von 9 bis 16 Uhr

Wie würde die Welt aussehen, wenn alles nur praktisch und logisch wäre? Gäbe es in dieser Zeit noch Platz für Träume und Phantasien?
Michael Hofmann ist Maler und Grafiker, der diese Frage immer wieder stellt und auf seine Art mit allen Sinnen beantwortet.
Er studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden, war dort Meisterschüler und ist seit 1977 freischaffend. Seit 1999 lebt und arbeitet er in Radebeul. Die Arbeiten von Michael Hofmann sind Teile von Kunstsammlungen, wie z.B. den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, den Kunstsammlungen Chemnitz, dem Germanischen Nationalmuseum Nürnberg, dem Kunstmuseum Heidenheim u.a.m.

Im öffentlichen Raum finden Sie Glasfenster für Kirchen in Gera Lusan, Gera Langenberg, Schleiz und Halsbrücke, Tafelbilder auf dem Schiff „Dresden Express“ von Hapag-Lloyd, Hamburg und eine Wandgestaltung im IHK-Bildungszentrum Dresden. Seine Arbeiten wurden u.a. gezeigt in der Ausstellung „Artists Posters from East Germany 1967-1990“, Grey Art Gallery, New York, in Galerien in Wien, Munka Ljungby (Schweden), in Dresden und Berlin u.a.m.