Stift Melk - UNESCO-Welterbe
Diese Seite drucken

Mea Culpa Ernst Platt

"k

Ernst Platt, geboren 1964 in Wien, Autodidakt. Begann 1997 - am Anfang einer zehnjährigen Haftzeit - zu malen.
Malerei ist für Ernst Platt Therapie, die es ihm ermöglichte, die traumatischen Erlebnisse seiner Kindheit und Jugend wie auch die psychischen Belastungen der Haft zu überwinden. Seit 2005 lebt Ernst Platt in Freiheit. Seine erste Ausstellung hatte er im Jahr 2000.

Zur Sonderausstellung "MEA CULPA" gab es Begleitveranstaltungen:
21. November 2008, "Wie gehen wir mit Straffälligen um?"
Was versuchen wir bei uns abzuspalten? Von der gesellschaftlichen Erregung zu einem hilfreichen Umgang.
P. Karl Helmreich
9. Dezember, kleiner Barockkeller, "Gemeinsam am Weg sein mit den Schwachen, ohne zu überfordern"
- eine adventliche Besinnung mit Siegfried Tischhart (Leiter der Emmaus Gemeinschaft Lilienfeld) und Gerald Danner (Obmann der Emmaus Gemeinschaft Lilienfeld).