Die Pfarren des Stiftes Melk

  1. Alberndorf
  2. Bad Vöslau
  3. Fahndorf (abgegeben)
  4. Gainfarn
  5. Gettsdorf (abgegeben)
  6. Grillenberg
  7. Groißenbrunn
  8. Großmeiseldorf (abgegeben)
  9. Großriedenthal
  10. Haugsdorf
  11. Immendorf
  12. Lassee
  13. Leobersdorf
  14. Matzendorf
  15. Matzleinsdorf
  16. Melk
  17. Mödling (abgegeben)
  18. Oberweiden
  19. Prottes
  20. Ravelsbach
  21. Rohrendorf
  22. Traiskirchen
  23. Untermarkersdorf
  24. Untersiebenbrunn
  25. Weikendorf
  26. Wullersdorf
  27. Ziersdorf (abgegeben)
  28. Zwerndorf

 

Sozialprojekt im Kosovo

Pfarre ALBERNDORF Pfarre ALBERNDORF Pfarre BAD VÖSLAU Pfarre BAD VÖSLAU Pfarre FAHNDORF, aufgelassen Pfarre FAHNDORF, aufgelassen Pfarre GAINFARN Pfarre GAINFARN Pfarre GETTSDORF, abgegeben Pfarre GETTSDORF, abgegeben Pfarre GRILLENBERG Pfarre GRILLENBERG Pfarre GROISSENBRUNN Pfarre GROISSENBRUNN Pfarre GROSSBEISELDORF, abgegeben Pfarre GROSSMEISELDORF, abgegeben Pfarre GROSSRIEDENTHAL Pfarre GROSSRIEDENTHAL Pfarre HAUGSDORF Pfarre HAUGSDORF Pfarre IMMENDORF Pfarre IMMENDORF Pfarre LASSEE Pfarre LASSEE Pfarre LEOBERSDORF Pfarre LEOBERSDORF Pfarre MATZENDORF Pfarre MATZENDORF Pfarre MATZLEINSDORF Pfarre MATZLEINSDORF Pfarre MELK, Stift Melk Pfarre MELK, Stift Melk Pfarre OBERWEIDEN Pfarre OBERWEIDEN Pfarre PROTTES Pfarre PROTTES Pfarre RAVELSBACH Pfarre RAVELSBACH Pfarre ROHRENDORF Pfarre ROHRENDORF Pfarre TRAISKIRCHEN Pfarre TRAISKIRCHEN Pfarre UNTERMARKERSDORF Pfarre UNTERMARKERSDORF Pfarre Untersiebenbrunn Pfarre Untersiebenbrunn Pfarre WEIKENDORF Pfarre WEIKENDORF Pfarre WULLERSDORF Pfarre WULLERSDORF Pfarre ZWERNDORF Pfarre ZWERNDORF Pfarre ZIERSDORF, abgegeben Pfarre ZIERSDORF, abgegeben Pfarre MÖDLING, abgegeben Pfarre MÖDGLING, abgegeben
ImageMap: auf gewünschte Pfarre klicken um Daten abzurufen.
Für eine größere Karte, auf die Karte klicken

Legende:

Urpfarren
rot

Gründung zwischen
1100 und 1700
blau

Josephinische Gründungen
 1783-1785
gelb

Ehemalige Stiftspfarren,
 abgegeben
(weiß)

Die Karte mit den Pfarren des Stiftes zeigt eine der großen Schwierigkeiten in der Pfarrseelsorge: die weiten Entfernungen zwischen dem Stift und seinen Pfarren.
Die Streulage ist bedingt durch den Umstand, dass die Ausstattung des Stiftes in der Gründungsphase durch die Markgrafen mit neueroberten Gebieten am Rande der Mark erfolgte. Das Stift bekam die Aufgabe, diese Gebiete kulturell und seelsorglich zu erschließen.

 

Eine umfangreiche Linksammlung österreichischer Pfarren finden sie auf www.kathweb.at