"Die Wachau und Stift Melk stehen durch ihre hervorragende Erhaltung der Landschaft
und der Bauten an erster Stelle der Bewertung."
National Geographic Magazin

280 Journalisten und Tourismusfachleute aus aller Welt haben die Wachau und das Stift Melk unter 109 Bewertungen
an die 1. Stelle gereiht. Das ist für uns eine sehr große Ehre und Grund zur Freude.

Es ist eine ganz große Anerkennung dafür, wie wir mit unserem historischen Erbe umgehen.
Durch alle Aktivitäten in unserem Haus, durch alle Lebendigkeit kommt trotzdem das historische Erbe
zu seiner vollen unverfälschten Wirkung. Obwohl die Schönheit des Gebäudes ein wirtschaftlich wesentlicher Faktor ist,
ist das Kommerzielle nicht als aufdringlich befunden worden.
Das bestätigt unsere seit Jahrzehnten in diese Richtung gelenkte Arbeit und macht uns auch Mut,
auf diese Weise weiter zu tun.

Was mich freut ist, dass einerseits die vielfältigen Innenräume (Stiftsmuseum und Prunkräume),
aber andererseits auch die weitläufigen, gepflegten Außenanlagen so positiv apostrophiert werden.
Ebenso freut mich aber ganz besonders, dass die gut organisierten und äußerst informativen
und lebendigen Führungen so sehr gelobt werden.

Dass es möglich war, diese Auszeichnung zu bekommen, ist allen, die in irgendeiner Form daran beteiligt sind,
zu verdanken.
So sage ich als erste Reaktion auf diese Ehre euch allen, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern,
allen also, die mithelfen unser Stift so intakt, sauber und lebendig zu erhalten, ein sehr herzliches DANKESCHÖN.

P. Martin Rotheneder
(zuständig für die Bereiche Kultur und Tourismus)
________________________________________________

Gefeiert wurde diese Auszeichnung am 2. April 2009 mit einem "Mit-Freu-Fest" zu dem alle Wachauerinnen
und Wachauer und Freundinnen und Freunde der Region eingeladen waren ... Eindrücke vom "Mit-Freu-Fest"
________________________________________________

Bewertungstext:
Wachau / Stift Melk: 88 Punkte
„Schön renoviert. Ein stolzes Kloster in einer wunderschönen Landschaft.
Gut organisierte Führungen. Gute Parkplatzmöglichkeit.“
„Das Benediktinerkloster ist sehr beeindruckend erhalten, sowohl was die weitläufigen,
gepflegte Außenanlagen anbelangt als auch die Vielfalt der Innenräume,
die für die Besucher zugänglich sind.
Unsere Führung war äußerst informativ und lebendig – man fühlt, wie präsent Geschichte ist.
Nachher spazierten wir durch enge mittelalterliche Gässchen und Treppen hinunter in die Stadt,
die entlang der Hauptstraße etwas touristisch anmutet, aber gut erhalten.“
„Stift Melk und die Wachau sind zweierlei. Während das Kloster ein Baudenkmal ist,
ist die Wachau eine Kulturlandschaft mit Weinwirtschaft.“
„Jede Ortschaft und Stadt scheint die andere übertreffen zu wollen im Hinblick darauf, das lokale Erbe anzupreisen
und gleichzeitig die kulturelle Intaktheit (Unversehrtheit) zu erhalten.
Das Stift Melk ist gut geführt und scheint nie überfüllt (überladen).
Die Touristenbereiche sind unaufdringlich und die Souvenirläden („commercial establishments“)
drängen sich den Besuchern nicht auf.“

Presseberichte