Sonderausstellungen 2018 im Stift Melk
 


Wachaulabor5 "DAS FARBSTIFT"

Von der Macht der Farben


zum Flyer...

Ausstellung der MuseumsMacher im ersten Stock der Nordbastei

Ein Ausstellungsraum, gestaltet von den Schülerinnen und Schülern des Stiftsgymnasiums Melk präsentiert sich als junger, weltoffener und lebendiger Ort.
 

Die Museumsmacher sind eine Gruppe von 27 Schülerinnen und Schülern aus den 5. – 8. Klassen, die im Rahmen der unverbindlichen Übung „Wachaulabor“ in regelmäßigen Abständen Ausstellungen in der Nordbastei des Stiftes gestalten.

An den Ausstellungen beteiligen sich zahlreiche Klassen des Stiftsgymnasiums zusammen mit ihren Lehrpersonen sowie Einzelpersonen.
Viele verschiedene Fächer – Bildnerische Erziehung, Musik, Physik, Biologie, Religion, Kreatives Schreiben – gestalten Beiträge, die die Museumsmacher entlang eines roten Fadens zu einer interessanten Ausstellung zusammenfügen. Somit ist das Projekt Wachaulabor ein
ideales Beispiel für gelungene Begabungs- und Interessensförderung am Stiftsgymnasium Melk.

Beim fünften Ausstellungsprojekt – das Farbstift – ist es gelungen, (fast) alle 907 Schülerinnen und Schüler des Schuljahres 2015/16 und alle Lehrkräfte der Schule mit einzubeziehen. Sie waren aufgerufen, beim Kunstaktionstag ein kleines Plättchen mit der eigenen Lieblingsfarbe zu bemalen. Diese Plättchen wurden zu einem riesigen Farbvorhang zusammengefügt, der im Treppenhaus der Bastei Platz findet.
 

Besichtigung Nov. - März  Eintritt frei! 9 - 17.00 Uhr


Besichtigung Mai - Oktober
täglich 9.00 - 17.30 Uhr mit einer Eintrittskarte zur Stiftsbesichtigung bzw. einer Eintrittskarte nur für die Nordbastei und den Stiftspark (Mai-Okt.):

Erwachsene: € 4,00
Studenten: € 3,00
Kinder (6-16 J.): € 1,00

 


Sonderausstellung  „Portrait & Abstraktion“
von Joelle Landrichter

Der Anspruch sogenannter “abstrakter” Kunst ist es,
Nicht-Sichtbares sichtbar zu machen oder Mögliches an der bekannten Oberfläche zu entdecken.

L’ambition de l’art dit „abstrait“ et de rendre visible l’invisible ou de dé-couvrir du possible à la surface connue des choses.

The ambition of so called « abstract » art is to make the invisible visible or to
discover some possibles on the known surface.

mehr Informationen

27. Mai 2018 bis 6. Jänner 2019

Öffnungszeiten: täglich 9.00-16.00 Uhr | Säulenhalle | Eintritt frei!
 



CRUX – Josef Friedrich Sochurek im kleinen Barockkeller

 


Mineraliensammlung


Sonderöffnungen für Gruppen nach Voranmeldung möglich!
Voranmeldung unter +43 (0)2752 555 232 tours@stiftmelk.at

Eintritt pro Person + eine Pauschale von € 40,00 (für Sonderöffnung und Begleitung)

Erwachsene  € 2,50
Schüler/Studenten bis 27 J.  € 2,00
Kinder (ab 6 Jahren)  € 1,00

 

 

 

Für Individualgäste
von Mai - Oktober 2018 täglich zwischen 12:30 Uhr und 13:30 Uhr geöffnet.
 

Erwachsene  € 2,50
Schüler/Studenten bis 27 J.  € 2,00
Kinder (ab 6 Jahren)  € 1,00






Aus konservatorischen und organisatorischen Gründen (die Sammlung liegt außerhalb der normalen Stiftsbesichtigung) ist die Besichtigung
zeitlich und auf maximal 25 Personen beschränkt
.
Der Zugang ist nicht barrierefrei.


zur Homepage der Mineraliensammlung
 

 


Zu besichtigen im Stiftspark von Mai - Oktober 2018 (9.00 - 17.00 Uhr)

Die Raben von Ingrid Kralovec
 

Seit 22 Jahren beschäftigt sich die Künstlerin mit dem Material Ton. Seit einiger Zeit schafft sie daraus Tiere und Vögel.
Durch die Lektüre des Buches "Der Weg des Raben" von Altabt Burkhard Ellegast kam sie auf die Idee eine größere Serie von Raben zu schaffen.

Zutritt mit Eintrittskarte für die Stiftsbesichtigung bzw. Eintrittskarte für Stiftspark und Nordbastei
(von Mai - Oktober, 9.00 - 17.30 Uhr)

Infos zur Künstlerin unter www.bonsai-keramik.at