12. August 2012

20:00 Uhr
Stiftskirche

 

Wenn Orgel und Posaunen tönen
 

Sergio Militello, Orgel

Johannes Ettlinger, Posaune

 

Programm:

 

Johann Sebastian Bach (1685-1750):
Pièce d´Orgue (Fantasia in G) BWV 572 (Orgel) 
Wachet auf, ruft uns die Stimme BWV 645  (Posaune und Orgel)

 

Alexandre Guilmant (1837-1911):

Marche religieuse op. 15 n° 2 (Orgel)

Morceau symphonique, op. 88 (Posaune und Orgel)

 

Eric Satie (1866-1925):

Passacaille (Orgel)

Gymnopédies (Posaune und Orgel)

 

Sergio Militello (1968)
Improvisation (Orgel)

 


Sergio Militello ist Direktor des „Diözesaninstituts für Sakrale Musik“ der Erzdiözese Florenz und Mitglied des Rates des nationalen Liturgischen Büros der italienischen Bischofskonferenz.
Er ist Kapellmeister des Cappella Musicale „Santa Maria del Fiore“ und Domorganist von Florenz. Sergio Militello ist einer der größten Improvisatoren.

 

Johannes Ettlinger wurde 1983 in Amstetten geboren, studierte in Wien, London und Linz bei Dietmar und Horst Küblböck, Otmar Gaiswinkler, Denis Wick, Ian Bousfield, und Friedrich Loimayr.
Sein Konzertfach-Studium schloss er an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien mit Auszeichnung ab. Seit 2008 ist er als Posaunist in der Wiener Staatsoper engagiert.

 

Er konzertiert mit Orchestern wie den Wiener Philharmonikern, dem Mariinsky Theater Orchester und dem Qatar Philharmonic Orchestra unter Dirigenten wie Zubin Metha, Claudio Abbado, Sir Simon Rattle, Christian Thielemann, Lorin Maazel, Riccardo Muti, Nicolaus Harnoncourt, Seiji Ozawa, Mariss Jansons, Valery Gergiev, Franz Welser-Möst, Fabio Luisi, Daniele Gatti, Daniel Harding.