"Lange Nacht der Klostergärten"

Leider konnte die "Lange Nacht der Klostergärten" nicht wie geplant mit der Vernissage der Installation "Hinter dem Horizont" vom russischen Künstler Gor Chahal eröffnet werden, da genau um 19 Uhr ein mächtiges Gewitter über Melk niederging.

Viele der geplanten Programmpunkte (Führungen, Musik vorm Pavillon, Lesung der Melker Sommerspiele ...) fielen sprichwörtlich ins Wasser.

Die vorbereiteten Wild-Spezialitäten aus dem Stiftsforst und die Butter-Klosterbrote mit frischen Kräutern wurden vor Wind und Regen in Sicherheit gebracht und im Gartenpavillon verkauft.

Nachdem sich gegen 20:00 der Himmel aber wieder zu lichten begann, wurde gerettet was zu retten war. Die stark in Mitleidenschaft gezogene Paradiesbar wurde in kürzester Zeit provisorisch aufgebaut und für Besucher geöffnet. Auch die Musikgruppen ("Stimmgewitter Augustin" und "Limited Edition") spielten a capella und unplugged ein Ersatzprogramm  im Gartenpavillon.

Neben den Ehrengästen LR-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka, Frau Bürgermeister Mag. Barbara Schwarz aus Dürnstein, Wachaumanager Dr. Martin Vogg kamen auch noch zahlreiche Besucherinnen und Besucher zur "Langen Nacht" und erlebten einen schönen Abend im zauberhaft beleuchteten Stiftspark.

Höhepunkt des Abends war der Programmpunkt "Gemma Feuerwerk schaun". Etwa 300 Gäste sahen von der Nordallee des Stiftsparks das imposante Feuerwerk zur Melker Sonnenwende.

Der Jardin meditérranéen bot die ideale Kulisse für die Paradiesbar. Paradiesische Drinks mit klingenden Namen wie "Melo" (Melonenbowle), Strabo Rosso (Pfefferminzsirup mit Soda), "Ambrosia" (Wermuthwein mit Kräutern und Soda) und Mojito. Verlockend schmeckten auch die Palatschinken aus Einkornmehl mit Waldviertler Graumohn gefüllt mit Topfen, Marmelade und frischen Kräutern. Trotz des schlechten Starts der "Langen Nacht" konnte in der Paradiesbar ein Reinerlös von ca. € 600,00 erzielt werden. Der Gewinn kommt dem Sozialprojekt Saniob zu gute.

 Ein GROSSER DANK gilt allen, die  mitgeholfen haben, dass eine "ins Wasser gefallene" Lange Nacht durch ein kollegiales Miteinander doch noch zu einem schönen Fest geworden ist!

 

.

Viele Hände waren nötig, um die aufgestellten Zelte zu halten ...