3

In

der

Mitte

des

Tages

Begleite uns auf unserem Weg:

und die Begegnung mit dem Nächsten

wird zu einer Begegnung mit dir.

 

Mittagsgebet in der Stiftskirche

Ut In Omnibus Glorificetur Deus
DAMIT IN ALLEM GOTT VERHERRLICHT WERDE
 
V: Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft
A: und sie empfing vom Heiligen Geist.
Gegrüßet seist du Maria ...
V: Maria sprach: Siehe, ich bin die Magd des Herrn;
A: mir geschehe nach deinem Wort.
Gegrüßet seist du, Maria ...
V: Bitte für uns, heilige Gottesmutter,
A: dass wir würdig werden der Verheißung Christi.
V: Lasset uns beten. - Allmächtiger Gott, gieße deine Gnade in unsere Herzen ein.
Durch die Botschaft des Engels haben wir die Menschwerdung Christi, deines Sohnes erkannt.
Lass uns durch sein Leiden und Kreuz zur Herrlichkeit der Auferstehung gelangen.
Darum bitten wir durch Christus, unsern Herrn.
A: Amen


V: O Gott, komm mir zu Hilfe
A: Herr, eile mir zu helfen.
V: Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste.
A: Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen.



Ant:        Im Dunkel der Nacht/
                  Bist du, o Herr, mein Licht.
Psalm 11
V: Beim Herrn finde ich Zuflucht. /
        Wie könnt ihr mir sagen: "In die Berge flieh wie ein Vogel"?
A: Schon spannen die Frevler ihre den Bogen, /
sie legen den Pfeil auf die Sehne, um aus dem Dunkel zu treffen /
        die Menschen mit redlichem Herzen.
V: Gerät alles ins Wanken, /
        was kann da der Gerechte noch tun?
A: Der Herr weilt in seinem heiligen Tempel, /
        der Thron des Herrn ist im Himmel.
V: Seine Augen schauen herab, /
        seine Blicke prüfen die Menschen.
A: Der Herr prüft Gerechte und Frevler; /
        wer Gewalttat liebt, den hasst er aus tiefster Seele.
V: Auf die Frevler lasse er Feuer und Schwefel regnen; /
        sengender Wind sei ihr Anteil.
A: Denn der Herr ist gerecht, er liebt gerechte Taten; /
        wer rechtschaffen ist, darf sein Angesicht schauen.

Ant:       Im Dunkel der Nacht /
   	    Bist du, o Herr mein Licht.


Lesung Ex 13, 21-22

Der Herr zog vor ihnen her, bei Tag in einer Wolkensäule, um ihnen den Weg zu zeigen, bei Nacht in einer Feuersäule, um ihnen zu leuchten. So konnten sie Tag und Nacht unterwegs sein. Die Wolkensäule wich bei Tag nicht von der Spitze des Volkes und die Feuersäule nicht bei Nacht.

Lasset uns beten

Gott, unser Vater:
Wenn manchmal alles schief geht, nichts gelingt, was uns wichtig ist und notwendig wäre, dann lass uns ganz tief in uns spüren, dass du trotzdem mit uns gehst, dass du da bist und dass nach allem Dunkel wieder Licht kommen wird. Gib, dass deine Zeichen unseren Weg wieder sichtbar werden lassen, durch Christus, unseren Herrn. Amen.