Burkina Faso

Bitte vormerken:
Musikalische Charity-Schifffahrt gesponsert von BRANDNER Schiffahrt zugunsten
des Sozialprojektes Burkina Faso .
Der Erlös wird zum Bau einer Krankenstation in Burkina Faso verwendet.
Freitag, 16. Juni 2017 / 18.30 Uhr / nähere Infos folgen

WIE ALLES BEGANN:

"Im August 2011 reiste ich zum ersten Mal nach Burkina. Durch Zufall lernte ich einen Priester aus Burkina Faso kennen und besuchte den Geistlichen in seiner Heimat.  Ich war eingeladen zu einer Priesterweihe und hatte nichts weiter vor, als einen Besuch. Doch angesichts der vielfältigen Not in dem drittärmsten Land der Welt war mir sehr schnell klar, dass es nicht allein bei diesem Besuch bleiben kann. Ich muss helfen. Alleine kann ich nicht viel tun. Gemeinsam wird vieles möglich sein!" Pater Felix Fütterer     Video über das Sozialprojekt Burkina Faso       Folder Hilfsprojekt "Burkina Faso"

Die Gemeinschaft der Benediktiner von Melk unterhält durch P. Felix in Burkina Faso (Westafrika) ein kleines Sozialprojekt, welches hauptsächlich Kindern und Jugendlichen Zukunft schenken möchte. Angesichts der zunehmenden Flüchtlingsströme auch aus Afrika und angesichts der Planlosigkeit, mit welcher viele europäische Länder auf dieses Elend bisher antworten, wird das kleine Projekt des Stiftes fast tagtäglich wichtiger.
Es gibt inzwischen zwei Schwerpunkte des Stiftes in Burkina: Die Kinder und Jugendlichen, die in den Goldminen von Namisgma arbeiten unterstützen und die Versorgung der Kinder der Ecole Basnere in Ouahigouya
Kinder und Jugendliche in den Goldminen von Namisgma sollen ausreichend mit Nahrung versorgt werden; darüber hinaus aber auch mit Kleidung, Wasser, Seife und medizinischer Unterstützung.
So viele Kinder wie möglich sollen auch eine Schulausbildung genießen können. Goldminen ziehen oft Prostitution mit sich. Junge Frauen, welche ihr Einkommen auf diese Weise aufbessern müssen, sollen rechtzeitig aufgeklärt und im Notfall auch unterstützt werden.
Ca. 600 Schülerinnen und Schüler der Ecole Basnere in Ouahigouya sollen regelmäßig Mahlzeiten in der Schule bekommen. An ca.150 Schultagen kann den Schülerinnen und Schülern eine einfache Reis- oder Hirse-Mahlzeit gekocht werden, sofern Mittel zur Verfügung stehen. So eine Mahlzeit kostet umgerechnet etwas über € 0,08. Wenn sie ein bisschen angereichert wird, dann sind es € 0,10. Im Jahr könnten 90.000 Mahlzeiten verzehrt werden, was auf ca. € 8.000,– kommt. Bei der ›angereicherten Mahlzeit‹ würden sich die Kosten jährlich auf ca. € 9.000,– belaufen.


2017


Aktuelle Fotos zum Sozialprojekt "Burkina Faso"
Dank vieler Spenden konnte der Neubau der Küche beim Mädcheninternat College Sainte Marie in Ouahigouya umgesetzt werden. VIELEN DANK

.

Errichtung der neuen Küche

 

.

 

.

Beratschlagung Brunnenbau...

 

Kurzbericht Burkina 2015

Burkina Faso liegt in der von Dürre bedrohten Sahelzone und ist statistisch gesehen das drittärmste Land der Welt. Die Analphabetenrate liegt noch bei über 70%! Um dies zu ändern finanziert das Stift einerseits - auch mit Hilfe von Spenden - Schulmahlzeiten für über 600 Schülerinnen und Schüler und andererseits wird das Schulgeld von Kindern mit finanziert, welche in einer Goldmine arbeiten müssen. Durch die Finanzierung der Schulmahlzeiten an einer Schule in Ouahigouya haben viele Kinder eine Sorge weniger; sie wissen, dass sie in der Schule garantiert eine Mahlzeit bekommen. Das ist ein Anreiz zum regelmäßigen Schulbesuch. Ein wunderbarer Nebeneffekt ist, dass im vergangenen Schuljahr lediglich zwei von 98 Schulabgängern die Abschlussprüfung nicht bestanden haben. Die Prüfungsergebnisse sind besser geworden; auch bei den Jüngeren. Durch die Mitfinanzierung des Schulgelds von jungen Goldgräbern bei den Goldminen von Namisgma können wir zwar nicht verhindern, dass die Kinder nebenher weiter arbeiten gehen, aber sie bekommen so zumindest die Chance, mit dem Schulabschluss eines Tages eine Ausbildung  oder gar ein Studium zu beginnen. Neben den beiden Schwerpunkten (Schulmahlzeiten und Schulgeld) werden auch einmalige Projekte durchgeführt, wie z.B. Brunnenbau oder die Mitfinanzierung eines Fahrzeugs für ein Mädchengymnasium. Wenn Sie das kleine Sozialprojekt des Stiftes in Burkina unterstützen möchten, dann dürfen Sie gerne mittun! Wir können dadurch zwar nicht die Welt verändern, aber zumindest ein wenig Zukunft und Hoffnung schenken.

Stift Melk an dem Tag, an dem auf der A4 in einem Transporter viele tote Flüchtlinge entdeckt wurden. P. Felix Christof Fütterer OSB

Eindrücke von Pater Felix Fütterer OSB / Reise 2015

Reisebericht 2015 (pdf)



 

.

Am Ortsschild von Namisgma mit Abbé Charlemagne

 

Projekte zur Unterstützung des Sozialprojektes / DANKE AN:

* Weihnachts-CD MarandJosef der Familien Mandlburger und Schweiger zugunsten von Burkina Faso. Die CD ist im Stiftsshop für € 18,00 erhältlich.

1. Josef und Maria
2. Leise rieselt der Schnee
3. You are the light
4. In the bleak midwinter
5. Te deum laudamus
6. El noi de la mare
7. Bajuschki baju
8. Barbara-Lied
9. Glorify thy name
10. Love shine a light
11. Winter wonderland
12. Es wird scho glei dumpa
13. Rundumadum
14. Mary, did you know
15. Es ist ein Schnee gefallen
16. O du stille Zeit
17. Stille Nacht - Blues
18. ´s Liacht is do

* Auch aus der Klosterkirche Waidhofen a.d. Ybbs bekomme ich zu verstehen, dass auch in Zukunft Unterstützung für Kinder in Burkina möglich sein wird.

* alle anderen Wohltäterinnen und Wohltäter

Ehrlich gesagt: ich fühle mich durch diese und andere Unterstützungen sehr motiviert und darin bestätigt, dass es gut ist, was wir machen. Alleine kann ich nichts tun. Gemeinsam wird vieles möglich sein!
‚Vergelt’s Gott!’ an alle genannten und ungenannten Helferinnen  und Helfer!
 Pater Felix Fütterer

 

Rückblick Benefizabend "Ein Abend zum Schmunzeln und Lachen" am 16.10.2015

BENEFIZKONZERT zugunsten BURKINA FASO am Samstag, 2. Juli 2016 / 19.00 Uhr im Stadtsaal Melk


Spendenkonto:

‚Christof Fütterer Burkina Faso’
Sparkasse Niederösterreich AG
BIC: SPSPAT21XXX
IBAN: AT42 2025 6000 0142 3516

 

Zum Folder zum Hilfsprojekt "Burkina Faso"


Für weitere Auskünfte stehe ich gerne zur Verfügung:  felix@stiftmelk.at